Mehl Typen

Unsere Empfehlung für die verschiedenen Mehltypen!

Weizenmehl

  • 405          helles Mehl für Kuchen, Küchle, Torten, Weißbrot
  • 550          Brötchen, Kuchen, Torten, Weißbrot, Hefegebäck
  • 1050        herzhafte, pikante Kuchen, Brot, Brötchen
  • griffig      Hefegebäck, Strudelteig, Spätzle, zum Soßenbinden

           griffig wird auch "Wiener Grießler" oder "Dunst" genannt!

  • Vollkorn    Brot, Kuchen

 

Dinkelmehl 

  • 630            helles Mehl für Kuchen, Hefegebäck, Torten
  • Vollkorn     für Vollkornbrote, Vollkornkuchen

 

Roggenmehl

  • 815          zum Backen von hellem Roggenbrot, Brötchen
  • 997          ideal zum Backen von reinem Roggenbrot, Mischbrot
  • 1150        geeignet zum Brot backen
  • 1370        für herzhafte und dunkle Brote
  • Vollkorn   für Vollkornbrote und Mischbrote

Schrot

Schrot ist ideal zum Brotbacken und als Zutat für Müsli´s geeignet. Wobei dieser vorher eingeweicht werden muss.

Backschrot eignet sich hervorragend zum Brotbacken, ohne dass er vorher eingeweicht werden muss.

Grieß

  • Weichweizen  eignet sich sehr gut für Pudding und Brei
  • Hartweizen     ideal für Aufläufe und Knödel
  • Dinkel              gut für Pudding, Brei und Knödel
  • Vollkorn           für vollwertige Gerichte und herzhafte 
                            Desserts, leicht nussiger Geschmack
  • Emmergrieß     ideal für Brei

Emmermehl (gleiche Backeigenschaften wie beim Weizenmehl)

  • helles        eignet sich sehr gut für Pudding und Brei
  • griffig        für Strudelteige, Spätzle, Hefegebäck
  • Vollkorn     für Brot und Kuchen